Behandlung & Kosten



Kinesiologie - Umfangreiche Testung & Blockadenlösung


Jede Einschränkung hat eine Ursache - sei es körperlich, psychisch oder mental. Der kinesiologische Muskeltest wird eingesetzt, um sich der Wurzel Ihrer Beschwerden zu nähern und mögliche Heilhindernisse zu erkennen: Was steht Ihrem Wohlbefinden derzeit im Wege? Was benötigen Sie, um Ihr volles Potenzial zu entfalten und Ihre persönlichen Ziele zu erreichen? Welche Lösungsmöglichkeiten sind für Ihre individuelle Situation am geeignetsten?

 

Zur Unterstützung Ihrer körpereigenen Regulation, behandle ich Blockierungen auf körperlicher Ebene, mit sanften osteopathischen Techniken.

Ursachenforschung & Erstbehandlung

(ca. 90 min)

€ 110 €

 

Folgebehandlung

€ 80 / Std.




Auf Wunsch: telefonisches Erstgespräch


In einem telefonischen Vorgespräch, haben Sie die Gelegenheit, all Ihre Fragen zu stellen.

Ich informiere Sie gerne ausführlich über die Kinesiologie und ihre Möglichkeiten. Sie können mich als Therapeutin etwas näher kennen lernen und einen ersten Eindruck gewinnen. Wichtig ist, dass Sie sich schon während des Telefonates gut aufgehoben und wohl fühlen - hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!

 

Honorar:

kostenlos und unverbindlich





Bezahlung

In meiner Praxis können Sie bequem in bar oder per EC- Karte bezahlen. Das Honorar wird direkt nach der Behandlung beglichen.



Termin-Absage

Ich arbeite mit einer reinen Bestellpraxis, d. h. vorher vereinbarte Termine sind fest für Sie reserviert. Sie können Ihren Termin bis 48 Stunden vor Beginn der Sitzung kostenfrei abgsagen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich 50% des jeweilig vereinbarten Honorars in Rechnung stelle, wenn bis zu diesem Zeitpunkt keine Absage von Ihnen bei mir eingegangen ist.



Kostenübernahme

Die Heilpraktiker-Praxis ist eine reine Privatpraxis. Die Kosten für meine Behandlungen werden in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen.

 

Das hat für Sie auch Vorteile: keine oder minimale Wartezeiten, eine auf Sie zugeschnittene Behandlung abseits der Vorgaben der Krankenkasse und größtmögliche Anonymität. Als Selbstzahler können Sie das Honorar im Rahmen Ihrer Steuererklärung als "außergewöhnliche Belastung" absetzen.